E 12 - Feuerwehr-Feilitzsch.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

E 12

Einsätze > Einsatzberichte 2015

zurück

Einsatzbericht zu Einsatz Nr. 12

Einsatznummer:

12

Datum:

30.06.2015

Alarmzeit:

06:37 Uhr

Eingerückt:

08:22 Uhr

Einsatzart:

Brand B3

Einsatzstichwort:

Brand Wohnhaus

Einsatzort:

Feilitzsch Am Kessel

Einheiten am Einsatzort:

FF Feilitzsch
FF Trogen
FF Hof
Hof Land 2/2
Hof Land 2/3
Hof Land 3


Außerdem an der Einsatzstelle:
Polizei
Rettungsdienst
Staatsanwalt
Bausachverständiger

Bericht:

Quelle: Frankenpost

Gas-Therme fliegt in die Luft


In einem Feilitzscher Einfamilienhaus ist die Heizungsanlage explodiert. Das Dach und die Wand sind kaputt. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Gegen 6.30 Uhr hörte der Hausbesitzer den lauten Knall und sah Rauch. Daraufhin rannte er aus dem Gebäude und verständigte die Feuerwehr. Das Dach seines Hauses ist stark beschädigt.

Eine Heizungsanlage in einem Feilitzscher Einfamilienhaus ist explodiert. Ein lauter Knall weckte am Dienstagmorgen den Hausbewohner in der Straße Am Kessel. Die Ursache für die Gasexplosion ist bislang ungeklärt, berichtet Stefanie Meyer vom Polizeipräsidium Oberfranken auf Frankenpost-Anfrage. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gegen 6.30 Uhr hörte der Besitzer den Knall aus einem Raum mit einer gasbetriebenen Heizung im ersten Obergeschoss des Einfamilienhauses und bemerkte eine leichte Rauchentwicklung. Er verließ umgehend das Gebäude und wählte den Notruf. Mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eilten zu dem Wohnhaus. Feuerwehrleute klemmten vorsichtshalber die Gas- und Stromversorgung ab.

Durch die Druckwelle der Explosion wurde eine Wand im Hausinneren sowie Teile des Dachs beschädigt. Die Explosion hat mehrere Dachziegel abdeckt. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Kriminalpolizei hat laut Stefanie Meyer bisher keine Erkenntnisse über die genaue Ursache des Unglücks. Offen ist, warum Gas austrat und wie es sich entzündet hat. Am heutigen Mittwoch wird ein Sachverständiger des bayerischen Landeskriminalamts die Heizungsanlage untersuchen.

War die Explosion nur ein Unfall oder steckt doch etwas anderes dahinter? "Das können wir jetzt noch nicht sagen", betont Stefanie Meyer. Erst wenn die Polizei die genaue Ursache der Explosion kennt, könne sie auch entscheiden, ob es sich um einen technischen Defekt oder eventuell doch um einen menschlichen Fehler handelt. "Wir müssen jetzt abwarten", sagt sie.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro. Stefanie Meyer spricht in diesem Zusammenhang dennoch nur von einer "kleinen Explosion". Schließlich seien keine Menschen verletzt worden. Außerdem könnten Gasexplosionen durchaus deutlich heftiger ausfallen.

Videos & Bilder:

http://www.tvo.de/feilitzsch-lkr-hof-ursache-fuer-explosion-festgestellt-149222/

 
© Feuerwehr Feilitzsch 2008 - 2014 - Heute ist der - Aktualisiert am 07.10.2018 - Es ist jetzt Uhr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü