E 08 - Feuerwehr-Feilitzsch.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

E 08

Einsätze > Einsatzberichte 2012

zurück

Einsatzbericht zu Einsatz Nr. 08

Einsatznummer:

08

Datum:

29.05.2012

Alarmzeit:

16:34 Uhr

Eingerückt:

19:52 Uhr

Einsatzart:

Schwerer VU mit 3 LKW´s

Einsatzstichwort:

VU 2

Einsatzort:

BAB 72 KM 12 beim Hochfrankendreieck

Einheiten am Einsatzort:

Hof Land 2/3
Hof Land 2/2
Feuerwehr Töpen
Feuerwehr Feilitzsch
Feuerwehr Trogen
Feuerwehr Hof
Feuerwehr Rehau
THW Hof
THW Plauen
Polizei
Autobahnmeisterei
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber Christoph 70
Bergungunternehmen
Sachverständiger
Wasserwirtschaftsamt

Bericht:

(Quelle: www.ILS-Hochfranken.de)
Innerhalb 4 Stunden 2 schwere LKW - Unfälle auf der BAB 72 mit insgesamt 6 LKW


Am 29.05.2012 ereignete sich gegen13 Uhr ein schwerer LKW Unfall auf der BAB 72 im Bereich der Anschlußstelle Töpen.
3 LKW fuhren hier aufeinander auf. Der Fahrer des letzen LKW wurde schwerverletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Rettungskräfte benötigten fast 1,5 Stunden bis sie an der Verletzten herankamen und ihn befreien konnten.
Der Fahrer des 2. LKW kam mit leichteren Verletzungen davon.
Aufgrund des Unfalles bildete sich hier ein längerer Stau auf der BAB 72.
Gut 3,5 Stunden später kam es zu einem erneutem Unfall am Stauende beim Hochfrankendreieck.
Wieder fuhren 3 LKW aufeinander und wieder wurde der Fahrer des letzten LKW schwerst in seinem Führerhaus eingeklemmt.
Er konnte erst nach fast 2 Stunden schwerer Arbeit und dem Einsatz von schwerem Gerät durch die Feuerwehr befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Der lebensbedrohlich verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.
Der Fahrer des 2. LKW wurde verletzt in eine umliegende Klinik gebracht.
Die Autobahn war noch für mehrere Stunden wegen Aufräumarbeiten gesperrt.

Die Feuerwehren aus Töpen, Feilitzsch, Trogen, Hof, Rehau übernahmen die Rettung der eingeklemmten Fahrer und um das Abbinden der auslaufenden Betriebsstoffe, hierbei wurden sie von Einsatzkräften des THW unterstützt.

Ebenso waren mehrere Polizeistreifen, das Wasserwirtschaftsamt , ein Sachverständiger, ein Bergungsunternehmen und die Autobahnmeisterei vor Ort.

Bilder:
















 
© Feuerwehr Feilitzsch 2008 - 2014 - Heute ist der - Aktualisiert am 07.10.2018 - Es ist jetzt Uhr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü